Südafrika

Von Deutschland nach Kapstadt fliegt man ungefähr 11 Stunden, und es gibt nur eine Stunde Zeitverschiebung (von Deutschland aus gesehen). Wenn bei uns Winter ist, dann ist in Kapstadt Sommer. Also wenn die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika beginnt, dann ist da Winter. Ungefähr um die 10° bis 15° Celsius in Kapstadt. Kapstadt ist eine sehr schöne Stadt. Der Hafen von Kapstadt wurden vor kurzem auch restauriert. Die Kriminalität in Südafrika ist aber sehr groß. Um ungefähr 17:00 Uhr schließen fast alle Läden, außer Restaurants. Ab da fährt am besten nur noch mit dem Auto, da es zu Fuß zu gefährlich ist. Es gibt auch viele Townships (viele Blechhütten auf einem Haufen), also nichts für Touristen. In der Nähe von Kapstadt gibt es auch noch den Ort Camps Bay. Dort wohnen die Schönen und Reichen, zumindest die glauben sie wären schön ;-).

Das Wasser dort hat nur eine Wärme von ungefähr  15° Celsius  (im Sommer). In Südafrika kann auch man sehr, sehr gutes Lamm essen und Austern. Etwas außerhalb von Kapstadt gibt es einen sehr schönen Botanischen Garten in Kristenbosch.

In Simonstown am Boulders Beach kann man sogar mit den Pinguinen, statt mit den Delphinen schwimmen. Also ganz viele Pinguine und ihre Brutnester konnte man auch sehen.

Vom Lionshead hat man einen sehr schönen Blick auf Kapstadt. Der Tafelberg ist das Wahrzeichen von Kapstadt und man kann auch drauf gehen.

Als wir eine Sunset-Cruise machten kam uns ein riesiger Hai entgegen. In der Bucht vor Kapstadt wimmelt es vor Haien. Dies war ein Erlebnis für‘s Leben. Weiter außerhalb von Kapstadt gibt es den ADDO Elephant Park. Das ist ein Safari Park. Dort gibt es auch Spinnen, die sind so groß sind wie ein Salatteller. Also Übernachten für Großstadt-Menschen bei einer Safari ist das nichts. Es gibt einen Notknopf im Zimmer (sehr ber(un)uhigend).

TAFELBERG

LIONSHEAD

Die Safaris waren sehr schön. Es gab mehrere am Tag. Es gibt ein separates großes Gehege. Dort sind 2 Löwen, Männlein und Weiblein.

DIE LOBBY

Dann gibt es noch ein anderes Gehege, wo keine Fleischfresser sind und da hatten wir dann auch noch einen Platten (Reifen). Gott sei Dank dort und nicht im Löwengehege.

ZEBRAS PUPSEN WENN SIE GEJAGT WERDEN

ELEFANTEN SCHÄDEL

UND NOCH EIN PAAR VIDEOS

Wenn man in einem Jeep sitzt darfst du keine Arme oder Beine raushängen lassen. Der Löwe sieht den Wagen als Ganzes an und erkennt nicht die Menschen im Inneren. Die Löwen waren sehr eindrucksvoll. Ihr Gebrülle war der absolute Wahnsinn. Das Hotel war sehr schön und es ist auch eingezäunt. Es gab aber noch ein paar Tiere hinter den Abzäunungen. Affen (die haben höchstwahrscheinlich in unserem kleinen Pool gebadet). Giraffen, Schildkröten und noch ein paar andere Tiere (keine Löwen). Als wir wieder in die Nähe von Kapstadt fuhren, kamen wir langsam aber sicher wieder in die Zivilisation. In der Nähe von Stellenbosch konnte man an der Cheetah Outrach Geparde streicheln. Junge und Alte (ältere sind billiger) man musste aber sehr vorsichtig sein.

Das Hotel Spier - (ein nettes Weingut) in Stellenbosch ist ein sehr schönes Kinderhotel (es gibt auch ein paar Tiere, z. B. Katzen, Enten und so weiter), aber auch so ist es sehr toll. Südafrika war ein sehr, sehr schöner Urlaub.